Sitemap Kontakt
Kirchgemeinde Freienbach
Sie sind hier: Pfarrei Freienbach » Pfarrei » Kirchen und Kapellen
Aktuell
Pfarreiprojekt 2017
Pfarrei
Seelsorger
Kirchen und Kapellen
Pfarrkirche St. Adelrich
Kapelle St. Konrad und Ulrich
Kapelle Bruder Klaus
Sekretariat
Pfarreirat
Adressen
Neuzuzügerbroschüre
Gottesdienste
Seelsorge
Firmung
Kinder / Jugend
Pfarreigruppen
Links
Bildergalerie
Mietobjekte
Offene Stellen
Kontakt
    Unsere Gotteshäuser

    Freienbach war ursprünglich Teil der Grosspfarrei Ufenau. Die Katholiken besuchten den Gottesdienst auf der Insel. Die alte Pfarrkirche St. Peter und Paul und die Kapelle St. Martin wurden 2008 renoviert. Weil der Kirchgang bei stürmischem Wetter mühsam war, entstanden schon früh Kapellen auf dem Festland, so auch 1132 in Pfäffikon und 1158 in Freienbach.
    Vor 700 Jahren, im Jahr 1308, wurde die Pfarrei Freienbach errichtet. Sie umfasste das gesamte Gemeindegebiet. 1965 wurde für Pfäffikon ein eigenes Pfarreizentrum errichtet.

    Der Friedhof von 1323 wurde immer wieder vergrössert, 1674, 1878, 1955, zuletzt 1992. 1992 ist der ehemals katholische Friedhof zum allgemeinen Gemeindefriedhof geworden. Wer in der Gemeinde Freienbach Wohnsitz hat, hat dort auch das Recht auf Bestattung. Die politische Gemeinde ist ab 2011 für den Friedhof allein verantwortlich.
     

                                                                          Kirchen und Kapellen Flyer (Pdf)

                                                                        

    Freienbach war ursprünglich Teil der Grosspfarrei Ufenau. Die Katholiken besuchten den Gottesdienst auf der Insel. Die alte Pfarrkirche St. Peter und Paul und die Kapelle St. Martin wurden 2008 renoviert. Weil der Kirchgang bei stürmischem Wetter mühsam war, entstanden schon früh Kapellen auf dem Festland, so auch 1132 in Pfäffikon und 1158 in Freienbach.
    Vor 700 Jahren, im Jahr 1308, wurde die Pfarrei Freienbach errichtet. Sie umfasste das gesamte Gemeindegebiet. 1965 wurde für Pfäffikon ein eigenes Pfarreizentrum errichtet.

    Der Friedhof von 1323 wurde immer wieder vergrössert, 1674, 1878, 1955, zuletzt 1992. 1992 ist der ehemals katholische Friedhof zum allgemeinen Gemeindefriedhof geworden. Wer in der Gemeinde Freienbach Wohnsitz hat, hat dort auch das Recht auf Bestattung. Die politische Gemeinde ist ab 2011 für den Friedhof allein verantwortlich.
     

                                                                          Kirchen und Kapellen Flyer (Pdf)