Höfner Wallfahrt

Am vergangenen Samstag haben sich die Pilgerinnen und Pilger der Höfner Pfarreien im Anbruch des neuen Tages aus verschiedenen Richtungen zur Wallfahrt nach Einsiedeln auf den Weg begeben. Die drei Zwischenhalte, die wir unterwegs eingelegt hatten, haben nicht nur eine willkommene Verschnaufpause geboten, sondern uns auch der Thematik, dem aufleuchtenden Stern der eigenen Berufung näher nachzuspüren, nähergebracht. Nachdem wir in Einsiedeln angekommen waren, konnten wir uns mit einem guten Frühstück im Restaurant „Drei Könige“ stärken. Der Wallfahrtsgottesgottesdienst im Oratorium des Klosters hat an die Impulse auf dem Weg angeknüpft, und stand ganz im Zeichen des Sternes Jesu.
Es ist schön, wenn sich die Höfner Pfarreien verbinden und zur Mutterkirche nach Einsiedeln pilgern, weil die Tradition gepflegt wird, und immer wieder neue Beziehungen unter den Pilgerinnen und Pilgern entstehen, die sich an diesem Morgen aus verschiedenen Richtungen auf den Weg begeben haben. Wir danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie dem Kloster Einsiedeln für die Gastfreundschaft.    

 

Ministrantenausflug - Besuch beim SRF und auf der Jagd nach dem Fuchs

Am letzten Samstag waren wir mit 30 Ministrantinnen und Ministranten in Zürich. Am Vormittag haben wir die Studios des SRF besucht, um in die Welt des Fernsehens eintauchen zu können. Es war eindrücklich, mit welchem Aufwand die insgesamt 3000 Angestellten vor und hinter den Kulissen arbeiten, damit Sendungen wie die „Tagesschau“, „Sport aktuell“, „1 gegen 100“ oder „Happy Day“ mit modernster Technik produziert werden. In zwei Gruppen waren wir unterwegs und die Zeit verging wie im Flug.

Am Nachmittag haben wir auf dem „Foxtrail“, einer modernen Schnitzeljagd, durch Zürich die Stadt einmal mit anderen Augen gesehen und kennengelernt. In detektivischer Art mussten Aufgaben gelöst, Hinweise gesucht und richtig gedeutet werden, damit die nächste Station erreicht werden konnte, um letztlich an das Ziel zu gelangen. Ein Hinweis war zum Beispiel in einem versteckten Kasten in der Nähe eines angrenzenden Waldgebietes angebracht. Ob zu Fuss, mit Zahnradbahn, Bus oder Tram - die Minis hatten am Kombinieren in ihren Kleingruppen sichtlich Spass und haben sicherlich Ecken in Zürich entdeckt, an denen sie wohl noch nie gewesen sind. Es war ein Ausflug, der sich gelohnt hat.

Holger Jünemann und Brigida Arndgen

Weitere Bilder

Erstkommunion 2019

Am weissen Sonntag haben unsere Erstkommunikanten ihren grossen Tag gefeiert und durften zum ersten Mal die heilige Kommunion empfangen. Mehr Bilder des «Weissen Sonntag» finden Sie in der Bildergalerie.

Diverse Osteraktivitäten

Die verschiedenen Gottesdienste um Ostern boten Impulse und Möglichkeiten sich mit dem Geschehen damals vor 2000 Jahren zu beschäftigen. Auch die Kinder der Kindergottesdienstgruppe waren eifrig dabei.

Weitere Bilder

Vorbereitung auf Palmsonntag

Am Donnerstag vor Palmsonntag banden die 2. und 3. Klässler während der Religionslektion im Pfarreizentrum mit grossem Elan unzählige Palmsträusschen. Kein Wunder, dass die Körbe überquollen...

Weitere Bilder

Smile-Spendenaktion

Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klasse organisierten mit Hilfe vom Smile eine Spendenaktion.

Im Jugendraum wurde eifrig Bruchschokolade produziert und dann auf dem Dorfplatz in Pfäffikon verkauft. Die Grundidee kam von Leonie Moser, welche gerne eine Spendenaktion starten wollte. Der Jugendraum stellte alles Nötige dafür zur Verfügung. Die 5. und 6. Klässler entschieden sich das gesammelte Geld, von über 500 Franken, der Aktion Petit Suisse zugutekommen zu lassen. Dabei werden Kinder unterstützt, welche sozialbenachteiligt sind und durch Petit Suisse eine Chance auf eine neue und bessere Zukunft bekommen. Herzlichen Dank allen, welche diese Aktion unterstützten und allen «Smile-Kindern» die Tatkräftig mithalfen, anderen Kindern und Jugendlichen eine bessere Zukunft zu ermöglichen.         Petra Wohlwend